Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MISSION EN ENFER - MISSION DES GRAUENS

MISSION EN ENFER - MISSION DES GRAUENS
Regie Frédéric Gonseth
Kinostart 28.04.2005

Inhalt • MISSION EN ENFER - MISSION DES GRAUENS

250 Schweizerbürger waren Zeugen der Verbrechen der Wehrmacht an der Ostfront, nicht als Zeugen, sondern alles Beobachter, Mitglieder des medizinischen Personals, die mit einer Sanitätsdelegation zwischen 1942 und 1943 an die Ostfront gesandt wurden. Die Erinnerungen wieder ins Gedächtnis zurück zu rufen ist schmerzvoll. Zum ersten Mal sind Ärzte und Schwestern gewillt, darüber zu sprechen. Sie erzählen von ihrem Einsatz, dem Idealismus ihrer Jugend, den erstaunlichen Begegnungen, aber auch von ihrer Bestürzung, ihrer Machtlosigkeit, den schmerzlichen Erinnerungen, den Schreckensbildern wovon einige sie ihr Leben lang quälen werden und eine bittere Wahrheit hinterlassen. Denn sie wurden zweimal betrogen. Ein erstes Mal glaubten sie, unter dem Zeichen des Roten Kreuzes zu handeln, in Wirklichkeit waren sie in der Wehrmacht integriert und es war verboten, sowjetische Verwundete zu pflegen. Ein zweites Mal bei ihrer Heimkehr, als die Verantwortlichen des Roten Kreuzes sie zum Schweigen zwangen, mußten sie sich der Zweideutigkeit der Regierung unterstellen ohne sich gegenüber der Öffentlichkeit und der Geschichtsschreibung rechtfertigen zu können, die diese Missionen bald nur noch als "Zusammenarbeit" mit den Nazis bezeichneten.

mehr Inhalt zu MISSION EN ENFER - MISSION DES GRAUENS

Crew • MISSION EN ENFER - MISSION DES GRAUENS

Regie: Frédéric Gonseth

mehr Crew zu MISSION EN ENFER - MISSION DES GRAUENS

Kritik • MISSION EN ENFER - MISSION DES GRAUENS • April 2005 • filmz.de

Infos, Links und Kommentare bei filmz.de.

mehr Kritik zu MISSION EN ENFER - MISSION DES GRAUENS

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,64313