Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER BABYNATOR

DER BABYNATOR

Regie Adam Shankman
Kinostart 14.04.2005

Kritiken • DER BABYNATOR

14. April 2005 | DER BABYNATOR • Kritik • Berliner Zeitung

Den deutschen Verleihtitel findet Wolfgang Fuhrmann genauso hirnrissig wie den Film selbst. "Man kann dem Film zugute halten, dass er seine zutiefst reaktionäre Moral (ein rechter Disney-Film eben) so plump umsetzt, dass nicht mal Dreijährige darauf reinfallen würden. Gut finden muss man ihn deswegen noch lange nicht. Auch wenn es einigermaßen ergötzlich ist, wie Diesel dem Zweitjüngsten jeden Abend einen Peter-Pan-Song vorsingen muss. Im Grunde funktioniert BABYNATOR wie jeder bisherige Diesel-Film - die Probleme werden einfach weggeputzt."

14. April 2005 | DER BABYNATOR • Kritik • Die Tageszeitung

Harald Peters hat es erwartet: die Grundidee ist rasend originell. "Alles, was daraus folgt, ist ungefähr so lustig wie das, was dazu führte. Es gibt allerhand Kinderkacke- und Windelwitze und müde Scherze über die Abenteuer und Erschwernisse des handelsüblichen Mittelstandsfamilienalltags; es gibt auch eine bissige Hausente, die noch zu den eigenständigeren Charakteren des Filmes zählt. Jedes Kind ist hingegen auf seine eigene, schablonenhafte Weise eine unfassbare Nervensäge, und man wünscht sich, dass Vin mit ihm so umspringen würde, wie er es gemeinhin mit Terroristen zu tun pflegt."

13. April 2005 | DER BABYNATOR • Kritik • fluter.de

Sehr lieblos werden Szenen aneinandergereit, meint Ernst Kramer. Der Film ist bieder und lustlos, vom Grabbeltisch billigster Kloppe-Choreographie.

13. April 2005 | DER BABYNATOR • Kritik • br-online.de

Für Heidi Reutter macht Vin Diesel seine Sache gar nicht so schlecht. "Regisseur Adam Shankman, der in der Vergangenheit einschlägige Komödienhits wie WEDDING PLANER und HAUS ÜBER KOPF gedreht hat, liefert mit dem BABYNATOR erneut solide Familienunterhaltung ab. Er inszeniert eine Geschichte, die einen erklärten Actionhelden vor ganz neue Herausforderungen stellt. ... Gleichzeitig verfügt DER BABYNATOR über eine satte Prise Humor."

April 2005 | DER BABYNATOR • Kritik • filmz.de

Infos, Links und Kommentare bei filmz.de.

April 2005 | DER BABYNATOR • Kritik • film-dienst 08/2005

Nach bewährten Mustern läuft diese Familienkomödie ab, schreibt Andrea Dittgen. "Vin Diesels schauspielerische Fähigkeiten sind denen von Ice Cube oder Schwarzenegger in vergleichbaren Rollen nicht ebenbürtig. Diesel vermag nicht einmal dann zu überzeugen, wenn ihn die Hausente ins Ohr beißt oder er sich Babynahrung an seinen Patronengurt schnallt; Mimik und Gestik bleiben die eines toughen Actionstars, der sich sichtlich abmüht, den Kindern zuliebe zu lächeln - so wie Regisseur Adam Shankman krampfhaft versucht, eine Variation seiner ähnlich gestrickten, aber spritzigeren Chaos-Komödie HAUS ÜBER KOPF hinzubekommen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,34588