Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

CODE 46

CODE 46
Regie Michael Winterbottom
Kinostart 03.03.2005

Inhalt • CODE 46

In nicht allzu ferner Zukunft lebt der privilegierte Teil der Menschheit in speziell abgesicherten Städten; der Rest lebt außerhalb, an unwirtlichen, wüstenähnlichen Orten. Die Reise zwischen den Städten und al fuera, den Randgebieten, ist nur mit einer speziellen Art von Reiseversicherungs-Visa möglich, so genannten Papelles, die als begehrte Objekte das Ziel von Fälschungen geworden sind. Versicherungsagent William Geld reist von Seattle nach Shanghai, um in einem entsprechenden Fälschungsfall zu ermitteln. Dank eines Empathie-Virus, der ihn die Gedanken anderer lesen lässt, identifiziert William schnell Maria Gonzales als Schuldige. Doch er verrät Maria nicht an die Versicherung, denn er hat sich in sie verliebt...

mehr Inhalt zu CODE 46

Crew • CODE 46

Regie: Michael Winterbottom
Darsteller: Tim Robbins, Emil Marwa, Bruno Lastra, Nina Fog, Jeanne Balibar ...

mehr Crew zu CODE 46

Kritik • CODE 46 • 03. März 2005 • Die Tageszeitung

Viel schreibt Ekkehard Knörer über Biopolitik, GATTACA, BLADE RUNNER und MINORITY REPORT um zu dem Schluß zu kommen: "Michael Winterbottoms Zukunftsversion CODE 46 findet zu einem viel konsequenteren Ende. ... Die Inklusion ist durch freundliche Maßnahmen zur Herstellung einer falschen Identität erkauft, die Verweigerung der Selbstaufgabe hat dagegen nicht länger den disziplinarischen Einschluss zur Folge, sondern den Ausschluss aus den privilegierten Zonen. CODE 46 ist also klug - aber leider nicht klug genug. Insgesamt hält sich der Film dann doch immer an ein paar Fronten zu viel auf und leidet darunter, dass die kuriose Idee, den leidenschaftsblinden Liebhaber mit Tim Robbins zu besetzen, beim besten Willen nicht aufgeht."

mehr Kritik zu CODE 46

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,57019