Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

VERSCHWENDE DEINE JUGEND.DOC

VERSCHWENDE DEINE JUGEND.DOC

Regie Jürgen Teipel
Sigrid Harder

Kritiken • VERSCHWENDE DEINE JUGEND.DOC

17. Februar 2005 | VERSCHWENDE DEINE JUGEND.DOC • Kritik • Die Tageszeitung

Gerrit Bartels hat einwenig den Überblick verloren über Buch, Film, CD usw. usf. Anfangs dachte sie nicht, daß die Machart des Films leinwandkompatibel ist, aber es funktioniert gut und "lässt die damalige Zeit und Szenerie farbig wiederauferstehen. Zumal die Verdichtung auf anderthalb Stunden Länge dramaturgisch von Vorteil ist. Denn verliert sich das Buch naturgemäß in mancher Anekdote, so erzählt dieser Film stringent vom Aufstieg und Fall des frühen deutschen Punk ... Markus, Frl. Menke oder Rheingold, sie waren das Ende einer Subkultur, deren Geschichte VERSCHWENDE DEINE JUGEND.DOC als Lehrstück präsentiert. Das hat stellenweise ernüchternde Momente."

16. Februar 2005 | VERSCHWENDE DEINE JUGEND.DOC • Kritik • Der Tagesspiegel

H.P. Daniels hat irritiert vor der Leinwand gesessen. Er hat "bewegte Bilder erwartet, aber nur Fotos zu sehen bekommt: überwiegend dilettantische Amateuraufnahmen, zusammengeklaubt aus alten Kisten in Kellern und Dachböden. ... Teipel betreibt eine Art Zweit- und Resteverwertung seiner unzähligen Interviews, die seinem Buch zugrunde lagen und dort exzellent ineinandergriffen. Also nun ein 'Film'. Lässt man sich drauf ein, ist es durchaus vergnüglich, auf die alten Zeiten zurückzublicken. Als alle noch jünger waren."

16. Februar 2005 | VERSCHWENDE DEINE JUGEND.DOC • Kritik • Junge Welt

Karin Lembke hat irgendwie das Gefühl, daß das letze Wort noch nicht gesprochen ist. "Streng genommen ist es kein Film, eher eine Diashow. Fotos von damals werden gezeigt, während die O-Töne zu hören sind. Klingt vielleicht nicht besonders aufregend, ist es aber doch, denn Punk in Deutschland war mehr als eine Kuriosität aus einem popkulturellen Entwicklungsland. ... Teipels Film erzählt keine Geschichte mit Happy-End, läßt sich aber auch nicht zu billigen Vorwürfen herab. Die Energie und der Enthusiasmus von damals sind teilweise noch heute in den Erzählungen spürbar. Wenn sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort stattfinden, sind sogar Rotzwettbewerbe auf Hochhausdächern viel mehr als die Sandkastenspiele Spätpubertierender."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,24486