Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WILLENBROCK

WILLENBROCK
Regie Andreas Dresen
Kinostart 17.03.2005

Inhalt • WILLENBROCK

Bernd Willenbrock ist Gebrauchtwagenhändler. Die Geschäfte laufen gut. Er hat eine schöne Frau, eine Geliebte, ein Haus und einen Landsitz. Außerdem ist er ein Frauenheld. Willenbrock ist mit diesem Leben ganz zufrieden, doch dann verschwinden über Nacht mehrere Autos spurlos vom Hof. Als Zeichen, daß er bereit ist, sich gegen die Einbrüche zu wehren, stellt Willenbrock einen Nachtwächter ein. Erst als er mit seiner Frau im Ferienhaus von russischen Einbrechern überfallen wird, die schnell gefaßt, aber noch viel schneller abgeschoben werden, ist sein Leben ernstlich bedroht. Die Dinge geraten außer Kontrolle und nur sein russischer Geschäftsfreund Krylow bietet tatkräftige Unterstützung an.

mehr Inhalt zu WILLENBROCK

Crew • WILLENBROCK

Regie: Andreas Dresen
Darsteller: Christian Grashof, Hans Kremer, Anton Levit, Vladimir Tarasjanz, Andrzej Szopa ...

mehr Crew zu WILLENBROCK

Kritik • WILLENBROCK • 19. März 2005 • Die Tageszeitung

Für Dietrich Kuhlbrodt schlägt leider die Anstrengung durch, Kunst zu machen. "Der Film lähmt. Wir haben jetzt das 35-mm-Format, Cinemascope, und Michael Hammon, der sich als "Bildgestalter" versteht, an der Kamera. ... Wenn Autorenfilmer Andreas Dresen vorhatte, Heins WILLENBROCK für die Kinoreihe "Film und Literatur" zu konzipieren, ist das ja nichts Schlimmes. Auch nicht, dass alles im Film über die Dialoge läuft. Aber genau das funktioniert nicht. Das Wort wird theatralisch abgefeiert, und der souveräne Frauenheld hat Mühe, seine Schüchternheit zu verbergen. Weil das, was gesagt wird, platt ist, wird das Gestelzte peinlich. Hier hätte nur Dresens berühmte Ironie helfen können."

mehr Kritik zu WILLENBROCK

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,5609