Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MEINE FRAU, IHRE SCHWIEGERELTERN UND ICH

MEINE FRAU, IHRE SCHWIEGERELTERN UND ICH

Regie Jay Roach
Kinostart 17.02.2005

Kritiken • MEINE FRAU, IHRE SCHWIEGERELTERN UND ICH

17. Februar 2005 | MEINE FRAU, IHRE SCHWIEGERELTERN UND ICH • Kritik • Die Tageszeitung

Ganz hervorragende Unterhaltung bietet der Film für Harald Peters. "Und so führt Regisseur Jay Roach seine prominente Schauspielerriege gekonnt von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen, durch die sie mit wachsender Begeisterung waten. Besonders Barbra Streisand und Dustin Hoffman überzeugen als intellektuelle Alt-Hippies, die über ihr blumiges Anwesen trollen. Robert De Niro weiß derlei Freigeistigkeit nur mit tiefster Missbilligung zu quittieren, um auf diese Weise seine nun schon seit Jahren währende Kampagne weiterzuführen, jenes Image, das er einst mit Martin Scorsese kreierte, genüsslich Stück für Stück zu demontieren. Und Ben Stiller verfestigt seinen Rang als überarbeiteter, überpräsenter und geradezu unvermeidlicher Scherzkeks."

17. Februar 2005 | MEINE FRAU, IHRE SCHWIEGERELTERN UND ICH • Kritik • Der Tagesspiegel

Eine exellente Besetzung steht dem Regisseur zur Verfügung, konstatiert Frank Noack, "aber vor lauter Nettigkeit werden Dustin Hoffman und Barbara Streisand - Gregs Eltern - sträflich unterfordert. ... Richtig derb will der Film nicht werden, er will es auch jedem recht machen - in die Jahre gekommenen Blumenkindern ebenso wie ihren konservativen Widersachern. Er singt ein Hohelied auf Aussteiger, die trotzdem viel Geld verdienen. Die Rechnung ging in den USA auf, dort war der Film supererfolgreich. In ein paar Monaten wird sich niemand mehr an ihn erinnern."

17. Februar 2005 | MEINE FRAU, IHRE SCHWIEGERELTERN UND ICH • Kritik • Berliner Zeitung

Es immer noch peinlicher, meint Anke Westphal. "Die sind ganz eigenartig, aber doch auch wieder sehr amerikanisch, und der erste Grund, dieses Sequel hier wärmstens zu empfehlen: In MEINE FRAU, IHRE SCHWIEGERELTERN UND ICH ist Dustin Hoffman in der garantiert peinlichsten Rolle seines Lebens zu bewundern ... Geschmackssicherheit sollte niemand von diesem Film erwarten."

Februar 2005 | MEINE FRAU, IHRE SCHWIEGERELTERN UND ICH • Kritik • filmz.de

Infos, Links und Kommentare vorab bei filmz.de.

Februar 2005 | MEINE FRAU, IHRE SCHWIEGERELTERN UND ICH • Kritik • film-dienst 04/2005

Viele vulgäre und dämliche Gags hat Holger Römers gesehen, aber "überraschend daran ist allenfalls, dass all das letztlich halb so schlimm ist, wie es klingt - und mitunter sogar (bescheidenen) Spaß macht. ... Nichts deutet auf künstlerische Ambitionen im weitesten Sinne hin; Roachs Inszenierung ist rein funktional und lässt keinerlei eigene Akzente erkennen. So fällt allenfalls auf, dass sorgfältigeres Timing in einigen Szenen die komische Wirkung erhöht hätte ... Selbst so viel geballte Star-Power kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass MEINE FRAU, IHRE SCHWIEGERELTERN UND ICH ein liebloses, mittelmäßiges Produkt ist; es erklärt aber immerhin, warum es tatsächlich ganz amüsant wirken kann, wenn schließlich auch noch der Klang eines zweiten beliebten Schimpfwortes mehrfach nachgeahmt wird."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,50557