Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER IRRATIONALE REST

DER IRRATIONALE REST
Regie Thorsten Trimpop
Kinostart 10.11.2005

Inhalt • DER IRRATIONALE REST

1987 versucht Suses Freund Matthias mit ihrer besten Freundin Susanne aus der DDR zu fliehen. Die Flucht scheitert: Matthias und Susanne werden inhaftiert, von der Stasi verhört, psychisch gefoltert, zum Verrat gezwungen. Suse bleibt allein zurück. Später muss sie wegen der Flucht ihrer Freunde die Hochschule verlassen. Erst 16 Jahre später treffen die drei sich wieder. So eng sie früher zusammenlebten, so weit haben sie sich inzwischen voneinander entfernt. Matthias, den die Ereignisse von damals nie losgelassen haben, führt als Zeitzeuge Besuchergruppen durch das Gefängnis, in dem er und Susanne inhaftiert waren. Susanne, die mit der Vergangenheit niemals wieder konfrontiert werden wollte, arbeitet als Krankenschwester im Westen Berlins. Suse lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern als einzige noch immer in Pankow, jenem Bezirk, in dem die drei ihre Jugendzeit verbracht haben ...

mehr Inhalt zu DER IRRATIONALE REST

Crew • DER IRRATIONALE REST

Regie: Thorsten Trimpop

mehr Crew zu DER IRRATIONALE REST

Kritik • DER IRRATIONALE REST • 10. November 2005 • Die Tageszeitung

Der Film lehrt Dietmar Kammerer, daß die Zeit nicht alle Wunden heilt. "Die statische Kamera und die isolierenden Einstellungen verstärken nur den Eindruck eines irreparablen Bruchs. Der Wunsch, die drei wieder zu vereinen, war eine Motivation für den Film, gibt der Regisseur Trimpop zu. Daran scheitert der Film. Aber dass es nicht reicht, Menschen, die einander verletzt haben, vor eine Kamera zu stellen, um eine tränenreiche Versöhnung zu erreichen, wie dies von so vielen Fernsehshows gerne behauptet wird, das stimmt auch irgendwie tröstlich."

mehr Kritik zu DER IRRATIONALE REST

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,35127