Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WEISSE RABEN - ALPTRAUM TSCHETSCHENIEN

WEISSE RABEN - ALPTRAUM TSCHETSCHENIEN
Regie Johann Feindt
Tamara Trampe
Kinostart 24.11.2005

Inhalt • WEISSE RABEN - ALPTRAUM TSCHETSCHENIEN

Petja und Kiril meldeten sich - gerade 18 Jahre alt - freiwillig zum Einsatz an der tschetschenischen Front. Die Krankenschwester Katja arbeitete in einem Lazarett im Kriegsgebiet. Keiner von ihnen kehrte zurück, wie er ging. Sondern an Leib und Seele verkrüppelt, allein gelassen mit den Erfahrungen von Verstümmelungen, Folter und Tod. Über einen Zeitraum von drei Jahren beobachteten Johann Feindt und Tamara Trampe, wie die Heimgekehrten versuchen, sich in einer Gesellschaft wieder zurechtzufinden, die den Krieg verdrängt. Einzig im Komitee der Soldatenmütter Russlands finden sie und die hilflosen Eltern noch Ansprechpartner und Gleichgesinnte.

mehr Inhalt zu WEISSE RABEN - ALPTRAUM TSCHETSCHENIEN

Crew • WEISSE RABEN - ALPTRAUM TSCHETSCHENIEN

Regie: Johann Feindt, Tamara Trampe

mehr Crew zu WEISSE RABEN - ALPTRAUM TSCHETSCHENIEN

Kritik • WEISSE RABEN - ALPTRAUM TSCHETSCHENIEN • 23. November 2005 • fluter.de

Sascha Rettig beteuert, daß er über die genauen Umstände und Hintergründe dieses Krieges wenig erfahren hat. Die Regisseure verlieren darüber "kein Wort. Sie konzentrieren sich, und das ist eine Stärke und ein Schwachpunkt zugleich, ausschließlich auf die sehr persönlichen Porträts von Einzelschicksalen. Als Film über die Deformationen durch den Krieg und den verheerenden Umgang mit Kriegsheimkehrern schockiert WEISSE RABEN, der so schmerzhaft direkt mit den Opfern unter den Tätern und mit Bildern, Blicken und zertrümmerten Lebensläufen konfrontiert."

mehr Kritik zu WEISSE RABEN - ALPTRAUM TSCHETSCHENIEN

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,43488