Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MASSAKER

MASSAKER

Regie Monika Borgmann
Lokman Slim
Hermann Theißen

Kritiken • MASSAKER

11. Oktober 2006 | MASSAKER • Kritik • Die Tageszeitung

Der Dokumentarfilm MASSAKER über den Überfall auf ein palästinensisches Flüchtlingslager sucht das Gespräch mit den Tätern. Doch diese Perspektive führt ins Dunkle, behauptet Bert Rebhandl. "Eine Reihe von Tätern von damals hat sich bereit erklärt, vor der Kamera auszusagen, allerdings nur unter der Bedingung, dass sie nicht erkannt werden könnten. Sie erzählen relativ freimütig aus ihrem Leben und von ihrer Beteiligung an den Gräueln, selten kommen jedoch die größeren Zusammenhänge zur Sprache. ... Die Annahme, dass Täter besonders genau Aufschluss über ein Verbrechen geben können, erweist sich als trügerisch - sowohl auf einer psychologischen wie auf einer faktischen Ebene. Nichts führt an einer historischen Untersuchung des Massakers in Sabra und Schatila vorbei. Der vorliegende Film ist davon so weit entfernt, wie es ein Verhör in einer Zelle nur sein kann."

12. Februar 2005 | MASSAKER • Kritik • Der Tagesspiegel

In MASSAKER überwiegen die Nahaufnahmen, schreibt Christiane Peitz. "Gestikulierende Hände, ein tätowiertes Kreuz, ein wippender Fuß, eine behaarte Brust. Eine strenge, wie ausweglose Inszenierung: Die Libanesen sitzen in kargen Zimmern, Stuhl, Glühbirne, ein Bett, nackte Wände. Das garantiert Anonymität: Die Männer wurden generalamnestiert, ihre Geschichte kennt kaum einer."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,30815