Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MASSAKER

MASSAKER
Regie Monika Borgmann
Lokman Slim
Hermann Theißen

Inhalt • MASSAKER

Der Film versteht sich inhaltlich wie ästhetisch als eine psychopolitische Studie über sechs Täter, die sowohl auf Befehl wie auch aus eigenem Antrieb am Massaker von Sabra und Shatila, bei dem in drei Tagen zwischen 1000 und 3000 palästinensische Zivilisten ermordet worden sind, teilgenommen haben. Er verknüpft die psychischen Dispositionen der Täter mit ihrem politischen Umfeld und nähert sich über ihre Erzählungen auch dem Phänomen der kollektiven Gewalt. Ohne das Massaker von Sabra und Shatila wirklich rekonstruieren zu wollen, zeigt der Film durch die ineinander verschlungenen Erzählungen der sechs Protagonisten eine bislang unveröffentlichte Version der Ereignisse: die der Täter.

mehr Inhalt zu MASSAKER

Crew • MASSAKER

Regie: Monika Borgmann, Lokman Slim, Hermann Theißen

mehr Crew zu MASSAKER

Kritik • MASSAKER • 12. Februar 2005 • Der Tagesspiegel

In MASSAKER überwiegen die Nahaufnahmen, schreibt Christiane Peitz. "Gestikulierende Hände, ein tätowiertes Kreuz, ein wippender Fuß, eine behaarte Brust. Eine strenge, wie ausweglose Inszenierung: Die Libanesen sitzen in kargen Zimmern, Stuhl, Glühbirne, ein Bett, nackte Wände. Das garantiert Anonymität: Die Männer wurden generalamnestiert, ihre Geschichte kennt kaum einer."

mehr Kritik zu MASSAKER

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,39199