Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MATHILDE - EINE GROßE LIEBE

MATHILDE - EINE GROßE LIEBE
Regie Jean-Pierre Jeunet
Kinostart 27.01.2005

Inhalt • MATHILDE - EINE GROßE LIEBE

Der Erste Weltkrieg geht zu Ende, doch einer jungen Französin steht ihr größter Kampf noch bevor: Mathilde hat erfahren, dass ihr Verlobter Manech zu jenen fünf verwundeten Soldaten gehörte, die von einem Kriegsgericht verurteilt und als Todgeweihte ins Niemandsland zwischen den französischen und deutschen Stellungen hinausgeschickt worden sind. Mathilde weigert sich jedoch zu akzeptieren, dass sie ihren geliebten Manech nie wiedersehen wird. So beginnt ihre außergewöhnliche Reise: Sie will herausfinden, was mit ihrem Verlobten geschehen ist. Ständig hört sie neue, herzzerreißende Varianten über Manechs letzte Tage und Minuten. Doch von keiner lässt sie sich entmutigen. Wenn Manech tot wäre, dann würde Mathilde das spüren. Ihr Glaube ist unerschütterlich, die Hoffnung gibt ihr Kraft, unbeirrbar besteht sie auf ihrer optimischen Grundstimmung - so verfolgt sie ihr Ziel bis zum Ende und nimmt diejenigen für sich ein, die ihr helfen können. Wer sich weigert, den ignoriert sie einfach. Indem sie der Wahrheit über das Schicksal der fünf unglückseligen Soldaten und ihrer brutalen Bestrafung näher kommt, erlebt sie das Grauen des Krieges und die von ihm Betroffenen hautnah: Wer diese Erfahrung übersteht, wird als anderer Mensch aus ihr hervorgehen.

mehr Inhalt zu MATHILDE - EINE GROßE LIEBE

Crew • MATHILDE - EINE GROßE LIEBE

Regie: Jean-Pierre Jeunet
Darsteller: Jodie Foster, Julie Depardieu, Clovis Cornillac, Dominique Bettenfeld, Jean-Pierre Becker ...

mehr Crew zu MATHILDE - EINE GROßE LIEBE

Kritik • MATHILDE - EINE GROßE LIEBE • 26. Januar 2005 • Die Tageszeitung

Der Regisseur macht es sich in einem Historienspektakel bequem, schreibt Ekkehard Knörer. "Die erneut durchaus wunderbare Audrey Tautou gibt als Titelheldin einem Film das Zentrum, der in viele Seitengeschichten und Details, Abzweigungen und Einzelschicksale auseinander zu driften droht. ... Die erzählerische Grundstruktur der Geschichte ist unbestreitbar raffiniert. ... Der historische Realismus des Films ist - der vom Regisseur immer wieder beschworenen Authentizität aller Ausstattungsdetails zum Trotz - nichts weiter als die täuschende Benutzeroberfläche von MATHILDE . Wie alle bisherigen Filme Jeunets ist auch dieser in paradoxer Weise animiert vom unbedingten Willen zur Künstlichkeit."

mehr Kritik zu MATHILDE - EINE GROßE LIEBE

Weitere Filme, die euch interessieren knnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,65235