Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

9 SONGS

9 SONGS
Regie Michael Winterbottom
Kinostart 20.01.2005

Inhalt • 9 SONGS

London im Sommer: Matt, ein Klimaforscher, und Lisa, eine amerikanische Austauschstudentin, lernen sich bei einem Konzert kennen und verlieben sich. Sie führen eine leidenschaftliche Beziehung - gehen gemeinsam auf Konzerte, hören Musik und haben Sex. Stets in dem Bewusstsein, dass ihre Liebe mit Lisas Rückkehr in die USA bald beendet sein wird. Acht Bands und neun Songs begleiten diese außergewöhnliche Liebe mit elektrisierenden und kraftvollen Live-Perfomances von Black Rebel Motorcycle Club, The Von Bondies, Elbow, Primal Scream, The Dandy Warhols, Super Furry Animals, Franz Ferdinand und Michael Nyman.

mehr Inhalt zu 9 SONGS

Crew • 9 SONGS

Regie: Michael Winterbottom
Darsteller: Kieran O'Brien, Margot Stilley

mehr Crew zu 9 SONGS

Kritik • 9 SONGS • Januar 2005 • film-dienst 02/2005

Dem Regisseur kam "die Idee: 'Boy fucks girl', und zwar zum Rhythmus aktueller Rocksongs - viel mehr ist in seinem experimentellen Hardcore-Film nicht zu sehen und zu hören", stellt Michael Kohler fest. "NINE SONGS ist explizit bis zur Ejakulation, aber der Film ist keine Pornografie, sondern die Versuchsanordnung eines narrativen Minimalisten. Winterbottom führt die Körper nicht vor, er versenkt sich in sie; beinahe könnte man die schummrige Auflösung der Kamera für schamhaft halten. ... Sein Film gehört zu jenen Experimenten, die auf dem Papier besser funktionieren als auf der Leinwand. Dennoch ist er alles andere als gescheitert. Vielleicht betrachtet man ihn am besten als Vorstudie für eine neue Form der sexuellen Darstellung, die eines Tages von ihm wieder aufgegriffen wird."

mehr Kritik zu 9 SONGS

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,76497