Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DAS ERBE

DAS ERBE

Regie Per Fly
Kinostart 06.01.2005

Kritiken • DAS ERBE

06. Januar 2005 | DAS ERBE • Kritik • Der Tagesspiegel

Christina Tilmann ist nicht ganz überzeugt von diesem dänischen Familienkrieg. "Konsequent hat Per Fly die Welten gegeneinander geschnitten, knapp, präzise: Die helle Lebensfreude in Stockholm, das düstere Arbeitsethos in Kopenhagen. Das warme Leuchten von Maria, die kühle Härte der Mutter, die sich nach dem Tod des Vaters als gnadenlos berechnende Unternehmerin erweist - und ihren Sohn an seine Pflicht erinnert. Irgendwann wird er in Stockholm auf einer Bank sitzen, ein blasser, fremder Geist. Von Glück keine Spur mehr."

Januar 2005 | DAS ERBE • Kritik • film-dienst 01/2005

Der Regisseur hat Gesellschaftskritik auf subversive Weise in der Perspektive eigentlich sozial Privilegierter verankern, meint Stefan Volk. "Ganz bewusst lässt Fly hierbei die Grenzen zwischen Familie und Betrieb verwischen und Christoffer an seinem Versuch, beides auseinander zu halten, scheitern. Privates und Gesellschaftliches bedingen sich wechselseitig. Diese ambitionierte sozialpsychologische Perspektive wirkt deshalb kaum aufgesetzt oder schulmeisternd, weil sie an individuelle Charaktere gebunden bleibt."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,42035