Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ONG-BAK

ONG-BAK

Regie Prachya Pinkaew
Kinostart 16.12.2004

Kritiken • ONG-BAK

16. Dezember 2004 | ONG-BAK • Kritik • Berliner Zeitung

ONG-BAK schreddert Menschen wie Möhren, findet Peter Uehling. "Je weiter die Handlung jedoch gelangt, steigert sich der Film vor allem dadurch, dass die Kämpfe an Eleganz verlieren und man zunehmend in die gefletschten Gesichter der Kontrahenten blicken muss. ... Nun ist allerdings in jedem ordentlichen Kampffilm die Grenze zur Dokumentation, zum Sportfilm fließend, also wollen wir nicht warmduscherhaft nach Handlung, Moral und schönen Frauen rufen und uns bis zum Schluss am Krachen der Knochen freuen."

16. Dezember 2004 | ONG-BAK • Kritik • Die Tageszeitung

"Vielleicht wird dieser kleine, beeindruckende thailändische Debütfilm von Prachya Pinkaew daran mitschuldig sein, dass es auch im Mainstreamkino bald wieder mehr um reelle Körperlichkeit, knirschende Knochen und klatschendes Fleisch gehen wird.", behauptet Susanne Messmer. "All das erträgt man stoisch, denn die Strecken zwischen den Kampfszenen sind nicht lang. Und diese Kampfszenen sind es, die ONG-BAK unbedingt sehenswert machen und dem Zuschauer im Anschluss das angenehme Gefühl vermitteln, qua unverblümter Gewaltverherrlichung passiv gejoggt zu haben."

Dezember 2004 | ONG-BAK • Kritik • filmz.de

Infos, Links und Kommentare vorab bei filmz.de.

Dezember 2004 | ONG-BAK • Kritik • film-dienst 25/2004

Für Jörg Gerle ist ONG-BAK "die harte Variante eines Jackie Chan-Films, in dem die artistischen Elemente den gewalttätigen ebenbürtig sind. Ähnlich wie bei den erklärten Vorbildern Bruce Lee, Jackie Chan und Jet Li dient die dünne Handlung lediglich als lockere Schnur für das, auf was es im Martial-Arts-Film ankommt: den Kampf Mann gegen Mann, wobei der junge Tony Jaa kein schlechter Epigone der chinesischen Handkanten-Stars ist. Hinzu kommt, dass der Muay-Thai-Stil, mit dem der Thailänder seine Gegner reihenweise außer Gefecht setzt, weit spektakulärer anzuschauen ist als die eher tänzerischen Bewegungsabläufe von Karate oder Kung Fu."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,62265