Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SUITE HAVANNA

SUITE HAVANNA

Regie Fernando Pérez

Kritiken • SUITE HAVANNA

04. Mai 2005 | SUITE HAVANNA • Kritik • Die Tageszeitung

Für Wilfried Hippen ist Kuba zum globalen Museumsdorf für Regisseuren, die vom politischen Dinosaurier fasziniert sind und den pittoresken Verfall zelebrieren. SUITE HAVANNA hat den Kritiker dann doch überrascht. "Tatsächlich hat Pérez alles bis ins kleinste Detail inszeniert, eine "nichtfiktionale Fiktion" nennt der Regisseur ... diese Methode. Mit einigen ausgefeilten Kamerafahrten, bei denen die Mitspieler sich nach genausten Regieanweisungen bewegen, macht Pérez überdeutlich, das es es ihm nicht etwa darum geht, Authentizität vorzutäuschen. Stattdessen ist es ihm gelungen, die zwölf Tagesabläufe mit ihrer ganzen widersprüchlichen Lebendigkeit in Melodiebögen zu verwandeln, sie mit Parallelmontagen als Kontrapunkten gegeneinander zu setzten und schließlich zu einer elegischen, liebevollen und leisen Symphonie seiner Heimatstadt zusammen zuführen."

26. November 2004 | SUITE HAVANNA • Kritik • Der Freitag

Grit Weirauch führt ein Gespräch mit dem kubanischen Regisseur Fernando Pérez über seinen neuen Film, der den Alltag in Kuba dokumentiert, und den andauernden Traum von einer besseren Welt.

25. November 2004 | SUITE HAVANNA • Kritik • Berliner Zeitung

Katja Lüthge glaubt dem Regisseur, daß er Havanna und seine Bewohner liebt, die er sehr würdevoll inszeniert. "So unterschiedlich die Schicksale dieser Habaneros auch sein mögen - alle eint doch eine große Traurigkeit. ... Unerfüllte Sehnsüchte und Abschiede scheinen das Leben in Havanna zu bestimmen. Selbst das abendliche Musizieren oder Tanzen verfolgen die Protagonisten dieses Films mit einer Konzentration, die jede unbeschwerte Fröhlichkeit ausschließt. Stattdessen liegt tiefe Melancholie auf den Gesichtern - eine Gemütslage, die durch den augenfälligen Verfall der Stadt nicht eben aufgehellt wird."

25. November 2004 | SUITE HAVANNA • Kritik • Frankfurter Rundschau

Der Film ist ein Orchesterstück in Bildern, eine Suite über die Großstadt Havanna, meint Gunter Göckenjahn. "Fernando Pérez zielt mit seinen dokumentarischen Bildern nicht auf Information oder gar Belehrung. Er filmt den Rhythmus seiner Stadt und die Poesie ihres Anblicks. Die Politik hat in seiner Suite ebenso wenig Platz wie andere Fakten des kubanischen Lebens. ... SUITE HAVANNA arbeitet mit einem sehr viel ruhigeren Rhythmus als die Musik- und Werbevideos, die moderne Sehgewohnheiten geprägt haben. Deshalb kann man sich in diese Bilder von Menschen und Orten hineinsehen ohne sich getrieben zu fühlen, und sich vom sanften Rhythmus der Bilder schaukeln lassen."

25. November 2004 | SUITE HAVANNA • Kritik • Der Tagesspiegel

Für Christina Tilmann ist der Film aufgebaut wie ein Musikstück. "In Kuba haben sie diesen Film geliebt. ... Geliebt wird er wohl, weil er beides zeigt: das heruntergekommene Havanna, die Armut, das Elend, die Revolution, die auf der Stelle tritt, alt wie die Neonreklame auf einem Hotel, müde wie jene Gleisarbeiter, die vergeblich versuchen, die Schienen zu reparieren - und die Wärme, die Nähe, die Melancholie, die die Menschen in diesem seltsam zeitlosen Land verbindet."

25. November 2004 | SUITE HAVANNA • Kritik • Der Tagesspiegel

Jan Schulz-Ojala führt ein Interview mit dem Regisseur über Freiheit, Arbeit und das Kuba der Zukunft.

25. November 2004 | SUITE HAVANNA • Kritik • Neues Deutschland

Gunnar Decker hat einen bildsicher komponierten Dokumentarfilm gesehen, den die Menschen mehr interessieren, als alle Absichten, die man vordergründig mit einem Film über Kuba verbindet. "Selten fühlt man sich so sehr als Zuschauer wie bei SUITE HAVANNA, so ausgeschlossen von dem, was man sieht. Vielleicht liegt es daran, dass Fernando Perez die Distanz nie aufgibt, dass er Abstand hält. Er bevorzugt niemanden, zeigt uns die Menschen, ohne zu urteilen. Es ist eine kühle Liebeserklärung an seine Stadt. Nicht an einzelne ihrer Bewohner, sondern an das Zugleich von Wachsen und Absterben. Perez liebt den Rhythmus Havannas, ohne ihn zu romantisieren."

25. November 2004 | SUITE HAVANNA • Kritik • Die Tageszeitung

Ole Schulz spricht mit dem kubanischen Regisseur Fernando Pérez über die Straße als Drehbuch, 24 Stunden lang.

November 2004 | SUITE HAVANNA • Kritik • filmz.de

Infos, Links und Kommentare vorab bei filmz.de.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,36725