Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SKY CAPTAIN AND THE WORLD OF TOMORROW

SKY CAPTAIN AND THE WORLD OF TOMORROW

Regie Kerry Conran

Kritiken • SKY CAPTAIN AND THE WORLD OF TOMORROW

03. Dezember 2004 | SKY CAPTAIN AND THE WORLD OF TOMORROW • Kritik • Junge Welt

Als Mausoleum der Modernität bezeichnet Andreas Hahn den Film. "Die "Wiedererfindungen" von SKY CAPTAIN betreffen somit die Bilder der Modernität und den Anschein ihrer technischen Bedingungen, wie sie die Phantasie der Vergangenheit überliefert, die Vorstellungskraft der Zeit, als die Moderne noch kindisch modern war. Das Ergebnis ist eine Gruft. Die digital entfärbten Wolkenkratzer der New Yorker Skyline sehen aus wie Grabsteine im Gruselmondlicht der alten Filme. SKY CAPTAIN ist ein Mausoleum der Modernität, in dem ihre Märchen noch einmal im Schnellverfahren ablaufen dürfen, um sich dabei an Zitathaftigkeit zu überbieten."

18. November 2004 | SKY CAPTAIN AND THE WORLD OF TOMORROW • Kritik • Frankfurter Rundschau

Daniel Kotheschulte fragt sich für wen dieser cinephile Eifer aufgewandt worden ist. "Eine bestimmte Sorte filmverliebter Filmemacher wird auch in Zeiten fortschreitenden Vergessens nicht davon ablassen, sich viel Mühe für ein paar Gleichgesinnte zu machen und dennoch weniger spezialisierte Ebenen zum breiteren Verständnis einziehen. ... Der Regisseur ist viel zu sehr damit beschäftigt, den versponnenen Faden seiner herrlichen Kolportage um immer weitere Enden zu knoten. Dabei merkt er gar nicht, dass ihm etwas gelingt, woran sich Medienkünstler im Kunstkontext immer wieder schrecklich schwer tun: Allein durch die ästhetische Anmutung von gefundenen Bildern Aussagen darüber zu treffen, welche Welt in ihnen verborgen ist."

17. November 2004 | SKY CAPTAIN AND THE WORLD OF TOMORROW • Kritik • Der Tagesspiegel

Der Film ist ein Novum, sagt Julian Hanich. "SKY CAPTAIN ist ein Quodlibet-Spektakel, in dem nicht nur Mensch und Computerwelt verschmelzen, sondern auch Verweise, Anspielungen und Zitate geschickt ineinanderfließen. Eigentlich besteht der Film aus nichts anderem. ... So groß der visuelle Effekt, so bescheiden die emotionale Ergriffenheit. Man sieht den Film mit kalter Bewunderung. Und deshalb kann es einem durchaus passieren, dass sich der vor Staunen offene Mund am Ende zu einem leichten Gähnen verzieht."

November 2004 | SKY CAPTAIN AND THE WORLD OF TOMORROW • Kritik • filmz.de

Infos, Links und Kommentare vorab bei www.filmz.de

November 2004 | SKY CAPTAIN AND THE WORLD OF TOMORROW • Kritik • film-dienst 23/2004

Das postmoderne Spiel mit Filmbildern, Dialogen und Handlungsmustern erreicht in dem Film eine neue Dimension, stellt Frank Mehring fest. "Wer Handlung, moralische Entwicklung der Charaktere oder emotionalen Tiefgang sucht, sei ausdrücklich gewarnt. ... Der Film glänzt mit einer gelungenen Kombination von im Computer generierten Kulissen mit real agierenden Schauspielern. ... Das eigentliche Problem von SKY CAPTAIN AND THE WORLD OF TOMORROW besteht aber darin, dass der Film gar kein postmodernes Kunstwerk sein will, sondern eine konventionelle Abenteuerwelt erschließen möchte. Auch wenn Conran die Fantasie Purzelbäume schlagen lässt, filmhistorische Assoziationen zum Schwingen bringt und Erwartungen weckt, bleibt der Film am Ende ein Witz, dessen Pointe zwar clever anmutet, jedoch hohl klingt."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,31551