Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

RHYTHM IS IT!

RHYTHM IS IT!

Regie Enrique Sánchez Lansch
Thomas Grube

Kritiken • RHYTHM IS IT!

18. September 2004 | RHYTHM IS IT! • Kritik • Die Tageszeitung

Für Christiane Tewinkel ist diese Doku-Fiction im Dienst der Philharmoniker "ein genialer Schachzug in Sachen Marktpositionierung sein, ein kleines Wunder fürs Beliebt- und Unentbehrlichwerden. Vielleicht sogar ein großes. Denn was zur Debatte steht, ist sensationell: die Einbindung eines Orchesters in seine Kommune. ... Die Filmmusik außerhalb des fabelhaften, körperlich hochwirksamen "Sacre du Printemps" ist Schund. Sanft spielt sie zu Bildern von sozial benachteiligten Jugendlichen, die in der einen Hand einen Lutscher, in der anderen eine Zigarette halten. Transfereffekte (nun aber: Lehrstellensuche, Regelmaß, mehr Durchhaltewillen im Ganzen) werden gegen Ende nacheinander vorgezeigt. Da merkt man die Absicht und beginnt zu zweifeln."

16. September 2004 | RHYTHM IS IT! • Kritik • Berliner Zeitung

Jan Brachmann hat sich über den Film geärgert. "Zum einen, weil die Philharmoniker und Rattle, an Schnute und Popo mit Goldstaub gepudert, plötzlich auch als Pioniere der Schulpädagogik in der öffentlichen Wahrnehmung kräftig absahnen. Die Berliner Symphoniker gingen seit Jahren in die Schulen, führten Kinder an Orchestermusik heran und bekamen nicht einen Pfennig dafür. Inzwischen erhalten sie vom Senat überhaupt kein Geld mehr."

16. September 2004 | RHYTHM IS IT! • Kritik • Der Tagesspiegel

Frederik Hanssen hat vorher einen Sozialkitsch-Verdacht, ist aber positib überrascht worden. "Dennoch haben Thomas Grube und Enrique Sanchez Lansch all diese Klippen umschifft und einen Dokumentarfilm gemacht, der nicht die Stars von den Philharmonikern, sondern die Jugendlichen in den Mittelpunkt stellt." Außerdem reflektiert der Kritiker über den Unterschied zwischen Deutschland und Großbritannien, der sich hier in einer zweiten Ebene des Films zeigt.

16. September 2004 | RHYTHM IS IT! • Kritik • Neues Deutschland

Martin Hatzius findet den Film verdammt brilliant. "Durch seine intensive Nähe zu den Protagonisten überzeugt RHYTHM IS IT! selbst skeptische Zuschauer davon, dass die jungen Tänzer, die größtenteils zum ersten Mal in ihrem Leben mit 'klassischer' Musik in Berührung kommen, während des 'Education'-Projekts Verwandlungen durchlaufen, die kaum ein Lehrer, Sozialarbeiter oder Psychologe in so kurzer Zeit bewirken könnte. Die Kameraaufnahmen erzählen so viel von den Protagonisten, dass sich ausschweifende Kommentare erübrigen."

2004 | RHYTHM IS IT! • Kritik • film-dienst 19/2004

Jörg Gerle ist beeindruckt. RHYTHM IS IT! "erfolgt diesen unglaublichen Prozess der Entstehung eines Kunstwerkes. Dank der dezenten Kamera wird der Zuschauer in ein Ereignis hineingezogen, das aufgrund seiner Rahmenbedingungen eigentlich hätte Schiffbruch erleiden müssen. ... Exemplarisch für alle, lernt der Zuschauer einige Einzelgänger unter den Schülern kennen, die durch die Erfahrung mit der Musik aus ihrer Isolierung herausfinden. Sowohl Rattle als auch die Regisseure des mitreißenden Dokumentarfilms haben viel gewagt und ganz offensichtlich gewonnen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,32101