Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MANN UNTER FEUER

MANN UNTER FEUER

Regie Tony Scott

Kritiken • MANN UNTER FEUER

02. Oktober 2004 | MANN UNTER FEUER • Kritik • Die Tageszeitung

Als langweiligen Murks bezeichnet Harald Peters den Film. Der Regisseur drapiert "nicht nur ständig eine Bibel in den Kulissen, sondern nutzte auch alle Tricks, die überspannte Filmstudenten vor zehn Jahren für die Zukunft des Kinos hielten. Also werden Bilder beschleunigt, gedoppelt und verwackelt, es gibt jede Menge Jump-Cuts, und wenn Scott nicht mit dem Schärfenregler spielt, dreht er die Farben rein und raus."

30. September 2004 | MANN UNTER FEUER • Kritik • Der Tagesspiegel

Julian Hanich hat das Problem des Films sofort erkannt: "Der Film verwendet viel Zeit für Sentimentalitäten, um alsdann in einem rasenden Affektkino den sorgsam aufgebauten Hass des Zuschauers abzuschöpfen. Denn als das Mädchen unvermeidlicherweise doch gekidnappt wird, darf der Betrachter live dabei sein, wie Creasy als Rächer stellvertretend zur Tat schreitet, sozusagen als personifizierter Todestrieb. ... Auch diesmal entfaltet er visuelles Spektakel, das den Film besser aussehen lässt als er ist. Aber Scott kann seine konservative Ideologie nicht hinter Jump Cuts und Farbspielereien verbergen. Und auch sein Staraufgebot - neben Washington Christopher Walken, Mickey Rourke und Marc Anthony - rettet ihn nicht."

2004 | MANN UNTER FEUER • Kritik • film-dienst 20/2004

Holger Römers ist nicht begeistert. "Was man von derartigem Schwelgen in drückendem Pathos hält, ist eine Frage des Geschmacks. Dessen Grenzen dürften bei vielen aber spätestens dann überschritten sein, wenn Creasy bei seinem Rachefeldzug zu ausgesucht drastischen Mitteln greift. Dieser exzessiven Gewalt fehlt jeder Kontext, denn obwohl Scott zum Teil vor Ort in Mexico City gedreht hat, bleibt die Stadt ein seltsam unbestimmter Ort. So findet die übertriebene Gewalt gleichsam im luftleeren Raum statt, was wiederum symptomatisch für das kuriose Missverhältnis zwischen ästhetischem Exzess, Pathos und Substanz ist."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,32167