Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

STACHELTIER 018: DER BART IST AB

STACHELTIER 018: DER BART IST AB
Regie Richard Groschopp

Inhalt • STACHELTIER 018: DER BART IST AB

Eine Gruppe FDJler ist damit beschäftigt, letzte Arbeiten zur Fertigstellung eines Klubraums auszuführen. Dabei wird der Vorschlag gemacht, bei dessen Einweihung einen bunten Abend mit Tanz zu veranstalten. Die FDJ-Kreisleitung lehnt in Gestalt eines bärtigen Propagandisten mit der Begründung ab, ein Referat über "Das frohe Jugendleben" sei wohl angebrachter. Als zum gegebenen Zeitpunkt der 'Jugendfreund' erscheint, wird er in einen Armsessel gedrückt. Sein Bück fällt auf eine gebastelte Giebelwand, in der Mitte getrennt, mit der Aufschrift "Deutsches Haus". Durch das Seidenpapier der vorher verklebten Fenster stoßen FDJler hindurch und rufen, auf den Propagandisten zeigend, "Nimm den Bart ab!" Inge tritt zu ihm, packt ihn daran mit den Worten: "...und mach' mit!", wobei sie ihn ihm abreißt. Beim anschließenden Tanz rücken die Paare - unter ihnen Inge und der verjüngte Propagandist - die Hälften des Hauses zusammen. (Produktionsgruppe STACHTELTIER im Studio für Wochenschau und Dokumentarfilm 1953/1954 und Studio für Spielfilme 1955-1964 - Filmographie)

mehr Inhalt zu STACHELTIER 018: DER BART IST AB

Crew • STACHELTIER 018: DER BART IST AB

Regie: Richard Groschopp
Darsteller: Karla Runkehl, Wolfgang Hübner, Hans-Joachim Martens, Manfred Borges, Horst Torka ...

mehr Crew zu STACHELTIER 018: DER BART IST AB

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,54746