Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ROUTE 181

ROUTE 181
Regie Eyal Sivan
Michel Khleifi

Inhalt • ROUTE 181

ROUTE 181 eröffnet eine ungewöhnliche Perspektive auf die Bevölkerung in Palästina-Israel, eine gemeinsame Vision eines Palästinensers und eines Israelis. Der Film folgt den Grenzen, die in der UN Resolution 181 auf die Karte Palästinas gezeichnet wurden und die am 29. November 1947 von der UN angenommen wurden, als Teilungsplan Palästinas in zwei Staaten - einen jüdischen und einen arabischen. Diese theoretische Grenze, die als "Lösung" präsentiert wurde, führte zum ersten israelisch-arabischen Krieg und zu einem Konflikt, der weit davon entfernt ist, gelöst zu werden. 55 Jahre später reisen die beiden Filmemacher entlang der "Route 181", einer Grenze, die in der Realität nie existierte.

mehr Inhalt zu ROUTE 181

Crew • ROUTE 181

Regie: Eyal Sivan, Michel Khleifi

mehr Crew zu ROUTE 181

Kritik • ROUTE 181 • 2004 • film-dienst 09/2004

Oliver Rahayel berichtet "über eine angeblich Israel-feindliche Haltung", die dem Film bei seinen Vorführungen zum Vorwurf gemacht wurde. Der Kritiker sieht dies nicht so. Der Film ist "kein Pamphlet. Bewusst werden politische Hintergründe fast ausgespart; Politiker kommen überhaupt nicht zu Wort. Nicht das alltägliche öffentliche Tauziehen ist Thema, sondern dessen Auswirkungen auf die Menschen. Wobei sich wie zufällig, gerade beim Befragen der Älteren, die Geschichte der Region in ihrer ganzen Brutalität ausbreitet."

mehr Kritik zu ROUTE 181

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,35782