Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DAS URTEIL - JEDER IST KÄUFLICH

DAS URTEIL - JEDER IST KÄUFLICH

Regie Gary Fleder

Kritiken • DAS URTEIL - JEDER IST KÄUFLICH

29. April 2004 | DAS URTEIL - JEDER IST KÄUFLICH • Kritik • Die Tageszeitung

Dietmar Kammerer resümmiert über die Rollen des Schauspielers Gene Hackman und macht daran die Veränderung in 30 Jahren Hollywood deutlich. Auch am Gegenpart Dustin Hoffman spielt der Kritiker mit philosophischen Theoremen: Bourdieu gegen Habermas. "Doch die Abgründe der menschlichen Seele und die moralischen Ambivalenzen, im New Hollywood noch zentrales Erkenntnisproblem und Motor der filmischen Erzählung, sind die Sache des zeitgenössischen Kinos nicht mehr. Bösewichter und solche, die ein doppeltes Spiel treiben, versinken mit ihren Geheimnissen nicht mehr unerreichbar auf dem Meeresboden. Sie löschen einfach ihre Files."

29. April 2004 | DAS URTEIL - JEDER IST KÄUFLICH • Kritik • Frankfurter Rundschau

Der Film lebt von den "an rasanten Wendungen reichen Katz-und-Maus-Geschichte", meint Ulrike Rechel. "Dabei hält der Film die Handlungsmotivation seiner Hauptfigur und die seiner Komplizin gekonnt im Dunkeln, ohne das Interesse an ihnen zu schmälern oder zu viel Verwirrung zu stiften. Dagegen geraten die beiden vermeintlichen Trümpfe des Staraufgebots - Hackmann und Hoffmann - zunehmend in den Hintergrund: Beide spielen ihre Parts in lässiger Routine, bleiben aber neben dem schillernden Hauptduo als Inkarnationen von Schwarz und Weiß recht plakativ."

2004 | DAS URTEIL - JEDER IST KÄUFLICH • Kritik • film-dienst 09/2004

Rüdiger Suchsland resümiert kurz über den Gerichtsfilm in Grisham-Ausprägung. Der Regisseur ist genau der richtige, "um der etwas glatten, aus europäischer Sicht 'typisch amerikanischen' Story eine gewisse Doppelbödigkeit einzuhauchen. Geschickt nutzt er vor allem in der ersten Hälfte Atmosphären und Klischees des Schauplatzes New Orleans, um einen Hauch von Dämonie und Zauberei in die Bilder fließen zu lassen. ... Wie die Figuren kann dabei auch der Zuschauer schnell raffinierten 'Fakes' aufsitzen; des öfteren wandelt sich der Gerichtsfilm für Momente zum Paranoia-Thriller. Auch verschafft Fleder den großartigen Darstellern eine Vielzahl guter Szenen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,36099