Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

... UND DANN KAM POLLY

... UND DANN KAM POLLY

Regie John Hamburg

Kritiken • ... UND DANN KAM POLLY

04. März 2004 | ... UND DANN KAM POLLY • Kritik • SPIEGEL Online

Obwohl der Film als Komödie nur routiniertes Starkino daherkommt, hat Daniel Haas viel erfahren in diesem Film. "Die wichtigste Erfahrung in ... UND DANN KAM POLLY ist also nicht die romantischer Liebe, auch nicht die von Aufgeschlossenheit und Toleranz. Inszeniert wird hier die Rückkehr zum Körper, das Bekenntnis zur Kreatürlichkeit. In einer durch digitale Prozesse immer flüchtiger werdenden, entmaterialisierten Arbeitswelt wird der Leib zum überflüssigen Anhängsel."

03. März 2004 | ... UND DANN KAM POLLY • Kritik • Berliner Zeitung

Die Komödie ist eine einzige Tragödie, meint Carmen Böker. Allzu krampfhaft setzt der Regisseur auf den rustikalen Tabubruch; seine zwei Hauptfiguren haben sich nicht genug zu sagen haben. "Eigentlich unnötig zu erwähnen, dass Jennifer Aniston - die Frau mit den gebügelten Haaren, der sorgsam zurecht gehungerten Figur und der flusenfreien Designer-Ausstattung - als schlampiges Spät-Girlie außerdem eine denkbar schlechte Besetzung ist."

2004 | ... UND DANN KAM POLLY • Kritik • film-dienst 05/2004

Für René Classen inszeniert der Regisseur bevorzugt die negativen Seiten seiner Figuren. "Der Einfachheit halber wird ... UND DANN KAM POLLY als romantische Komödie verkauft, doch hinter den Konventionen des "Boy Meets Girl"-Plots steckt eine zynische Haltung, die nichts vom Triumph der Liebe über jede Wahrscheinlichkeit wissen will." Schwierigkeiten hat der Kritiker mit dem Humor des Films und entdeckt dessen Kalkül: "Warum Wortwitz oder witzige Situationen erarbeiten, wenn man mit Fäkalkomik das gleiche Ergebnis an der Kinokasse erzielt?"

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,33222