Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

THE NOMI SONG

THE NOMI SONG
Regie Andrew Horn
Kinostart 24.03.2005

Inhalt • THE NOMI SONG

In seinem Dokumentarfilm erzählt der Regisseur die Geschichte von Klaus Nomi, der, 1944 als Klaus Sperber in Bayern geboren, in New York zum Star wurde. Neben Ausschnitten aus Nomi-Shows kommen Verwandte, sein früherer Stimmlehrer und zahlreiche Freunde und Kollegen zu Wort. Und auch Klaus Nomi ist mit von der Partie - als lebensgroße mechanische Puppe des Künstlers Pat Keck.

mehr Inhalt zu THE NOMI SONG

Crew • THE NOMI SONG

Regie: Andrew Horn

mehr Crew zu THE NOMI SONG

Kritik • THE NOMI SONG • März 2005 • film-dienst 06/2005

Als eine längst fällige Würdigung einer kurzen, aber nachhaltig wirkenden Phase der jüngeren Popgeschichte, sieht Alexandra Wach die Dokumentation. "Bis zum Schluss liegt ein Staunen in den Bildern: über so viel Hingabe und Mut zum Abnormen. Ohne die tragische Seite von Nomis märchenhafter Karriere als einsamer Sonderling zu leugnen, ist THE NOMI SONG ein parteiischer Film, der keinen Hehl aus seiner Bewunderung macht. Das Resultat ist eine packende, zugleich kurzweilige Hommage an einen zutiefst vom Erfolg abhängigen Selbstdarsteller, den selbst die, die er enttäuscht hatte, weiterhin verehren"

mehr Kritik zu THE NOMI SONG

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,31802