Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER PREIS DES ÜBERLEBENS

DER PREIS DES ÜBERLEBENS
Regie Louis van Gasteren
Kinostart 31.03.2005

Inhalt • DER PREIS DES ÜBERLEBENS

DER PREIS DES ÜBERLEBENS ist das Porträt eines Vaters, der unter dem Eindruck eines posttraumatischen Stress-Symptoms seine Lagererfahrungen an seine Frau und seine Kinder weitergibt. Anhand von Interviews sowie Briefen wird die Erziehung der Kinder skizziert. Über Traumata und ihre Auswirkungen spricht der Direktor der Gedenkstätte Sachsenhausen; an diesem Ort verbrachte der Vater den größten Teil seiner vierjährigen Gefangenschaft. Daneben beschäftigt sich der Film mit dem Phänomen der Bindung, die durch regelmäßige Besuche des Lagers und intensiven Kontakt mit ehemaligen Mitgefangenen aufrechterhalten wird, sowie dem Verhalten der Ehefrau und der Kinder, die sich mit dem Leid des Vaters identifizieren, was so weit geht, dass sie Alpträume von Geschehnissen in dem Lager haben, in dem sie selbst nie gelebt haben.

mehr Inhalt zu DER PREIS DES ÜBERLEBENS

Crew • DER PREIS DES ÜBERLEBENS

Regie: Louis van Gasteren

mehr Crew zu DER PREIS DES ÜBERLEBENS

Kritik • DER PREIS DES ÜBERLEBENS • 06. Februar 2004 • Die Tageszeitung

DER PREIS DES ÜBERLEBENS ist ein "herausragende niederländische Dokumentarfilm", meint Harald Fricke. Der Film ist "kein Plädoyer für einen Schlussstrich, sondern eine Ergänzung zum Holocaust-Diskurs." Er kommt "der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus nahe, gerade weil er ihre Verzweiflung ernst nimmt und als Leerstelle im Leben aller Beteiligten zeigt. Darin sind auch die Überlebenden von Generation zu Generation vereint."

mehr Kritik zu DER PREIS DES ÜBERLEBENS

Weitere Filme, die euch interessieren knnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,61503