Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ARARAT

ARARAT
Regie Atom Egoyan

Inhalt • ARARAT

In ARARAT kreuzen sich die Pfade zweier zerbrechender Familien. Der junge Raffi wird an der kanadischen Grenze vom Zollbeamten David mit Filmbüchsen aus der Türkei und einem Geheimnis aufgehalten. Hat er wirklich Aufnahmen für einen Film mitgebracht, der gerade in Toronto gedreht wird? Der alte Mann am Vorabend der Pensionierung will wissen, was Raffi verbirgt... Vor dem Hintergrund des Verhörs entfalten sich die Geschichten von Liebe und Hass, Vorwurf und Verleugnung im Schoß der Familien, im Schatten der Mutter Ani, die lieber das Werk des grossen Malers Arshile Gorky erklärt als den Tod des Vaters, und Davids, der sich mit dem Liebhaber seines Sohns nicht abfinden will. Über allem spukt die Erinnerung an ein untergegangenes Volk: Der Film, den der alte armenische Regisseur Saroyan dreht, will der Welt den abgestrittenen Völkermord an den Armeniern im Jahre 1915 vor Augen führen - im Stil Hollywoods!

mehr Inhalt zu ARARAT

Crew • ARARAT

Regie: Atom Egoyan
Darsteller: Elias Koteas, Garen Boyajian, Haig Sarkissian, Christie MacFadyen, Max Morrow ...

mehr Crew zu ARARAT

Kritik • ARARAT • 22. Januar 2004 • Die Zeit

ARARAT ist ein politischer Film, ein "redliches Aufklärungsprojekt", meint Birgit Glombitza. Der Regisseur knüpft "aus Erlittenem und Verdrängtem, aus verschluckter Familiengeschichte und unverdauter Schuld" ein Knäuel und verliert dabei teilweise die Leichtigkeit des Erzählens, "erzettelt sich zusehends in einer beschwerlichen Arbeit am Kleinteiligen". ARARAT "ist ein persönlicher Pflichtfilm, eine mühevolle Wahrheitsrettung, von der am Ende nur eine Hand voll menschlicher Schicksale bleibt und eine notorische Skepsis an der eigenen filmischen Erzählung."

mehr Kritik zu ARARAT

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,54413