Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

BROKEN WINGS

BROKEN WINGS

Regie Nir Bergman

Kritiken • BROKEN WINGS

08. Januar 2004 | BROKEN WINGS • Kritik • Die Tageszeitung

Barbara Schweizerhof hätte von der "ersten bis zur letzten Minute weinen können", weil der Film so traurig und berührend ist. Trotzdem hat sie noch die Feinheiten des Films gesehen: die Subtilität mit der das Titelthema der "Broken Wings" behandelt wird oder die Tollpatschigkeit und Komik, die dem Zuschauer Raum zum Lachen gibt.

08. Januar 2004 | BROKEN WINGS • Kritik • Frankfurter Rundschau

Lasse Ole Hempel hat ein "bemerkenswerten Debüt" gehen. Der Kritiker spürt die "zärtliche Sympathie für die Figuren". Der Regisseur verfolgt das "Ziel, die seelischen Innenwelten der Protagonisten offen zu legen". Dies inszeniert er nicht mit bedeutungsschweren Dialogen, sondern visuell. "Die Protagonisten treten dann aus der Nacht heraus und beginnen zu leuchten wie Glühwürmchen vor einem pechschwarzen Himmel."

2004 | BROKEN WINGS • Kritik • film-dienst 01/2004

Für Wolfgang M. Hamdorf wurde der Film in Israel deshalb so erfolgreich, weil er "persönlichen Schmerz exemplarisch für die gesellschaftliche Grundstimmung zeigt". BROKEN WINGS "erzählt sensibel von all diesen Facetten der Trauer und einer Traurigkeit, die alles zum erliegen bringt". Trotzdem ist der Film noch komisch und humorvoll. Die Schauspieler spielen wunderbar.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,39332