Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

KALENDERGIRLS

KALENDERGIRLS

Regie Nigel Cole

Kritiken • KALENDERGIRLS

2004 | KALENDERGIRLS • Kritik • film-dienst 1/2004

Stefan Volk erzählt kurz die authentischen Geschichte, ein "Stoff, aus dem Hollywoodträume" gebaut werden. Der Regisseur bewahrt den "authentischen Grundduktus" trotz aller Fiktionalisierung, inszeniert mit "liebenswert humorvoller Erzählweise" und in "lebensnaher Darstellung". Dem Team gelingt es, "das diffizile Gemisch aus Trauer, Humor, Pikanterie, Tabubrüchen und medialer Verführung in eine glaubwürdige Form zu gießen, meist ohne dabei allzu sehr ins Schlingern zu geraten und ins Melodram, zweideutigen Ulk oder ins Glamoureske abzugleiten."

31. Dezember 2003 | KALENDERGIRLS • Kritik • Die Tageszeitung

Philipp Bühler hat ein "launiges Stück Freikörperkultur von natürlicher Harmonie" gesehen. "Zuverlässig wird nichts und niemand bloßgestellt. Die konservative Revolution ist das Thema des britischen Films, ihr innerer Widerspruch sein komödiantisches Schmiermittel."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,30856