Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

VATERLAND

VATERLAND
Regie Thomas Heise

Inhalt • VATERLAND

Das Dorf Straguth in Sachsen-Anhalt, irgendwo zwischen Magdeburg und Dessau, ist so ein Ort, ein Ort der Trostlosigkeit. Ein bedeutungsloser Flecken, über den es nicht viel zu sagen gibt, höchstens, dass sich unweit von Straguth, in Zerbst, im Zweiten Weltkrieg ein Fliegerhorst der siegreichen Roten Armee befand, und ein Zwangsarbeitslager, in dem damals auch der Vater und Onkel von Thomas Heise inhaftiert waren, als Soldaten, mit 19 Jahren. Thomas Heise hat Briefe gefunden, in der Kommode der Großmutter, Briefe, die sein Vater und der Onkel aus dem Lager an die Eltern in Berlin geschrieben haben. Diese Briefe haben ihn nicht mehr los gelassen. Er geht auf Spurensuche ...

mehr Inhalt zu VATERLAND

Crew • VATERLAND

Regie: Thomas Heise

mehr Crew zu VATERLAND

Kritik • VATERLAND • 2003 • film-dienst 24/2003

Ralf Schenk findet große Worte für den Dokumentarfilm: Der Regisseur "bezieht seine Aufnahmen zwar aus der Wirklichkeit, aber durch die Komposition, die Montage und Collage des Gefundenen, gelangt er ins Philosophische und Spirituelle". Ihm geht es um die "Verlorenheit des Individuums in Zeit und Raum". Zwar will der Kritiker keine Schublade ziehen, aber Vaterland ist für ihn "auch das Musterbeispiel eines 'existenzialistischen' Films".

mehr Kritik zu VATERLAND

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,43537