Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SEIN BRUDER

SEIN BRUDER

Regie Patrice Chereau

Kritiken • SEIN BRUDER

06. November 2003 | SEIN BRUDER • Kritik • Die Tageszeitung

Birgit Glombitza sieht verdunkeltes und abgedämpftes Licht, einen bleichen Leib in Krankenhaus-Weiß, einen versehrten Körper. Statt "einer perspektivischen, rollenempathischen Kamera verlegt sich Chéreau in SEIN BRUDER zunehmend aufs Dokumentarische". Mit aller Distanz wirkt das "ungeheuer berührend und würdevoll zugleich".

06. November 2003 | SEIN BRUDER • Kritik • Frankfurter Rundschau

Eine "zärtliche Beobachtung" ist SEIN BRUDER, meint Gerhard Midding. In "bedrängender Körperlichkeit" wird das Verhältnis der Brüder geschildert, mit achtsamem "Körperspiel seiner exzellenten Hauptdarsteller".

06. November 2003 | SEIN BRUDER • Kritik • Frankfurter Rundschau

Mit dem Regisseur Patrice Chéreau führt Gerhard Midding ein Interview.

2003 | SEIN BRUDER • Kritik • film-dienst 23/2003

Für Josef Lederle ähneln Filme des Regisseurs "plastischen Reliefs oder mittelalterlichen Tafelbildern, die Blick für Blick, Einstellung für Einstellung mit den Augen durchmessen werden wollen". In diesem "physischen Kino" erhält der Zuschauer keine Orientierung, Chronologie wird zertrümmert, Diskontinuität, Ungleichzeitigkeit vorherrschend.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,59193