Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ORLANDO BLOOM

ORLANDO BLOOM
Autoren Barbara Schweizerhof
Sabine Horst
Seiten 160 Seiten
Preis 9,90 Euro
Verlag Bertz-Fischer Verlag, Berlin
Datum VÖ September 2004
ISBN 3-929470-41-1

bestellen bei amazon.de

Anzeige des Verlags

Orlando Bloom ist der seltene Fall eines Stars, der nicht von der Filmindustrie oder den Medien gemacht, sondern vom Publikum berufen wurde. Als ebenso kampfstarker wie attraktiver elbischer Bogenschütze in Peter Jacksons HERR DER RINGE-Adaption katapultierte sich der direkt von der Schauspielschule weg engagierte Engländer in die Herzen der Fans. Schon nach dem Start des ersten Films der Trilogie liefen die Leitungen im Internet heiß, und wenn es nach der Web-Statistik geht, gehört Bloom inzwischen zu den populärsten Darstellern des internationalen Kinos. Sein Legolas wurde zum Sexsymbol des erfolgreichen HERR DER RINGE-Epos, während die Kritik ihm die Eleganz des jungen Douglas Fairbanks bescheinigte. Dabei war der dunkelhaarige Bloom in der Rolle des blonden Elben kaum als er selbst zu erkennen.
Seit diesem blitzartigen Karrierestart hat der 27-Jährige in schneller Folge zahlreiche weitere Filme gedreht, von eher kleinformatigen Produktionen wie NED KELLY oder THE CALCIUM KID bis zu dem kriegerischen Kassenhit BLACK HAWK DOWN.

Gefragt ist er zur Zeit aber vor allem als Held in Historienspektakeln - vermutlich schon deshalb, weil er zu den wenigen Männer gehört, die vom Samtwams bis zur Tunika einfach alles tragen können. In dem charmanten Piratenfilm FLUCH DER KARIBIK kreuzte er höchst publikumswirksam die Klinge mit Johnny Depp - Fortsetzung folgt -, und in Wolfgang Petersens TROJA spielt er neben Brad Pitt die zweite Hauptrolle. Hollywood geht inzwischen davon aus, dass Bloom das Zeug zum leading man hat und eine Großproduktion alleine tragen kann. So hat ihn der Erfolgsregisseur Ridley Scott für die Hauptrolle in seinem Kreuzfahrer-Epos KINGDOM OF HEAVEN verpflichtet, das gerade in Produktion ist. Die erste Biografie über Orlando Bloom zeichnet seine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte nach und widmet sich ausführlich allen seinen Filmen. Mit vielen Fotos!

Die Autorinnen
Sabine Horst studierte Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft in Münster. Arbeitete als Kulturredakteurin für Prinz, Journal Frankfurt und die Wochenendbeilage der Frankfurter Rundschau, ist jetzt Redakteurin bei epd Film in Frankfurt/Main. Texte unter anderem für die FR, Zeit, Freitag, tip, hr. Aufsätze und Essays über Kino und Kritische Theorie, Woody Allen, Johnny Weissmuller, Joel & Ethan Coen, Quentin Tarantino, Marlon Brando, Fernsehen und Fankulturen. Herausgeberin des Bandes Robert De Niro in der Reihe f i l m : und des Frauenlesebuchs Göttliche Kerle. Männer - Sex - Kino.

Barbara Schweizerhof studierte Slavistik, Geschichte und Theaterwissenschaft und arbeitete als Lehrbeauftragte und als freie Autorin in den Bereichen Film- und Medienkritik (für die taz, Berliner Zeitung, Tagesanzeiger); seit 2000 Filmkritikerin und Kulturredakteurin des Freitag. Essayistische Veröffentlichungen über Timing und Chronotopos (Bachtin), das Pop-Phänomen Evita und Vergangenheitsbewältigung in postsowjetischen Filmen ("Schönes Erinnern an schlechte Zeiten"). Buchbeiträge in Göttliche Kerle. Männer - Sex - Kino (über Piratenfilme) und in Marlon Brando.

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,15127