Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

 
 
 
 
 

Pressespiegel vom Montag, den 16. April 2012 

Daniel Brühl versucht sich jetzt als Autor. Im Kino ist er aber auch zu sehen. Ein Gespräch mit dem Schauspieler führt Siegfried Tesche (WELT) über abgefackelte Autos, Til Schweiger, unangenehme Fans und seinen aktuellen Film.

 

Die US-Serie Girls ist das unglamouröse Gegenstück zu Sex and the City. Vier Freundinnen Mitte zwanzig stolpern in New York von einer Panne zur nächsten. Nina Rehfeld (SPIEGEL) schaut auf eine ironische Dekonstruktion der weiblichen Libido.

 

Die französischen Schauspieler Pierre Richard und Claude Rich sind im Film UND WENN WIR ALLE ZUSAMMENZIEHEN? (UND WENN WIR ALLE ZUSAMMENZIEHEN? Trailer) zu sehen. Miriam Hollstein (WELT) unterhält sich mit ihnen über Tricks gegen das Altern.

 

Ein seltsamer Geheimbund agiert in ALPEN (ALPEN Trailer) als Helfer seelisch verwundeter Menschen: Der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos spricht mit Dominik Kamalzadeh (STANDARD) über Realitätsflucht und Filme als Puzzlespiele.


Sebastian Moitzheim (MANIFEST) rezensiert AMERICAN PIE: KLASSENTREFFEN (AMERICAN PIE: KLASSENTREFFEN Trailer). Er findet es nur konsequent, dass gefühlt die Hälfte der Witze des Films Verweise auf Witze der Vorgänger sind.

 

Kino ist vielleicht einer der letzte Orte, die Passivität, Entlastung, aber auch Sammlung garantieren. Denn hier findet eine Gruppe zusammen, die Ähnliches sucht und auf Ähnliches hofft. Was lockt uns ins Kino, fragt Daniele Kloock (GETIDAN). Außerdem spricht Edgar Reitz mit Daniela Kloock (GETIDAN) über die Zukunft des Kinos und das Gewinnstreben einer Branche, die mit Kunst nichts im Sinn hat.

 

Schauspieler Bert Tischendorf ist der Mann der Wanderhure. Nun greift er laut Kurt Sagatz (TSP) im Kino erneut zum Schwert.

 

Zum 15. Geburtstag widmet Jan Distelmeyer der DVD eine erschöpfende Monografie – mit beachtlichen Erkenntnissen sowohl über die Stellung von Film in unserer Gesellschaft als auch über das Wesen des Films an sich. Nino Klingler (CRITIC) hat das Buch "Das flexible Kino" gelesen.

 

Lukas Foerster (DIRTYLAUNDRY) schaut auf einen Film von Sidney Lumet.

Aktueller Stand der Datenbank:
18121 Filme,
70440 Personen,
5353 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,19684