Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

 
 
 
 
 

Pressespiegel vom Dienstag, den 06. März 2012 

Christiane Peitz (TSP) ist der großen Unsichtbaren des deutschen Kinos begegnet: Bettina Böhler montiert Filme, zum Beispiel BARBARA (BARBARA Trailer) von Christian Petzold.

 

Überraschung am Box Office: Der Animationsstreifen DER LORAX (DER LORAX Trailer) spielte 70,7 Millionen Dollar ein und ist bis dato der erfolgreichste Film des Jahres. in Deutschland sind es immer noch die ZIEMLICH BESTE FREUNDE (ZIEMLICH BESTE FREUNDE Trailer), die sich auf Platz 1 tummeln mit mehr als 6 Millionen Zuschauern. Die Kassenergebnisse stehen im SPIEGEL, im TZ, in der PRESSE und im STANDARD.


Es geht bei Darren Aronofsky um ein schwankendes Gleichgewicht zwischen Geist und Körper, wie auf einer Wippe, schreibt Harald Mühlbeyer (SCREENSHOT) zum 10. Mannheimer Filmseminar, welches sich mit Psychoanalyse und Filmtheorie beschäftigte.

 

REVOLVER verweist auf einen Artikel im INDIEWIRE. Dort wird spekuliert, welche Filme beim diesjährigen Filmfest Cannes laufen könnten.

 

Gestern startete auf dem Bezahlsender TNT die Ausstrahlung der Fernsehserie Mildred Price von Regisseur Todd Haynes, die bereits letztes Jahr bei den Filmfestspielen von Venedig Aufsehen erregte. Michael Kohler (FD) hat sie sich angeschaut.

 

Danny DeVito dem Lorax in einem neuen 3-D-Animationsfilm seine Stimme. Ein Porträt über den Schauspieler schreibt Andreas Conrad (TSP).

 

Daniela Zinser (SPIEGEL) nennt Ken Duken einen Nachwuchsstar. Dabei war der der 32-Jährige schon in mehr als 70 Filmen zu sehen. Heute Abend ist er im ZDF zu sehen.

 

NOSFERATU verstörte vor 90 Jahren die Zuschauer zutiefst - so sehr, dass einige den Hauptdarsteller Max Schreck für einen echten Vampir hielten. Ein Erfolg wurde das Meisterwerk von Friedrich Wilhelm Murnau trotzdem nicht, weil laut Ariane Stürmer (EINESTAGES) der Produzent einen grausamen Fehler beging.


Auf eine filmische Dokumentation des (Über-)Lebens in einem bulgarischen Roma-Stadtteil schaut Gerhard Dorfi (STANDARD).

 

Mit PARTIE/RENOIR öffnet Helmut Färber das Tor zum Oeuvre Jean Renoirs. Jörg Becker (RAY) empfiehlt das Buch über den französischen Filmemacher.

 

Sven Safarow (ESKALIERENDETRÄUME) schaut auf Eddie Murphys Schwanengesang.

 

Der STAR WARS-Designer Ralph McQuarrie ist tot. Der SPIEGEL berichtet, ebenso wie die WELT.

 

Die amerikanische Schauspielerin Martha Stewart, die an der Seite von Humphrey Bogart, Henry Fonda und Joan Crawford spielte, ist tot. Der STANDARD meldet die Nachricht.

Aktueller Stand der Datenbank:
18196 Filme,
70726 Personen,
5461 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,14902