Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

 
 
 
 
 

Pressespiegel vom Montag, den 19. Juli 2010 

Adrien Brody war bisher meist der melancholische Antiheld. Nun kämpft er in PREDATORS (film-zeit Trailer: PREDATORS) mit nacktem Oberkörper gegen quietschbunte Aliens. Warum? Ein Treffen in Paris mit Harald Hordych (SZ) soll die Frage beantworten.

 

Hollywoodstar Will Smith kommt am Montag mit Frau und Kindern nach Berlin. Der Anlass ist die Neuauflage des Kung-Fu-Spektakels KARATE KID (2010) (film-zeit Trailer: KARATE KID (2010)), in der sein Sohn Jaden Smith mitspielt. Der SPIEGEL verweist darauf. In dem Film zeigt Kampf-Künstler Jackie Chan, wie man mit meditativer Ruhe und waghalsigen Kung-Fu-Tricks zum Jugend-Idol wird, schreibt Marc Fischer (WELT). Regisseur Harald Zwart bläht die Neuauflage des 1980er Jahre-Überraschungshits unnötig auf, findet Markus Keuschnigg (PRESSE).

 

Entgleisungen ohne Ende – der unaufhaltsame Absturz des Hollywoodstars und Oscar-Preisträgers Mel Gibson. Die Fans haben ihm lange verziehen - aber jetzt ging er zu weit. Ursula Schnyder (TSP) schreibt über die Passionen des Filmemachers. Nach erneuten Gewaltausbrüchen und verbalen Entgleisungen stellt sich für Philippe Zweifel (TZ) die Frage: Wie viel negative PR verträgt Mel Gibsons Karriere noch?

 

Jeff Bridges erhielt heuer den Oscar für seine Darstellung eines Countrysängers im Film CRAZY HEART (film-zeit Trailer: CRAZY HEART). Mit Mariam Schaghaghi (PRESSE) sprach er über seine Liebe zur Musik, seinen Vater und depressive Phasen.

 

An den 75. Geburtstag des Dokumentaristen Winfried Junge erinnert Ralf Schenk (ND).

 

Der Schweizer Schauspieler Anatole Taubman wird in der Comicverfilmung CAPTAIN AMERICA mitspielen. Wie kommt der Zürcher nur immer an solche Rollen, fragt sich Sarah Pfäffli (TZ).

 

Schauspieler und Produzent Claude Oliver Rudolph ist sauer. Für seinen neuen St.-Pauli-Film habe er unter anderem bei Herbert Grönemeyer, Frank Plasberg und Til Schweiger um Hilfe gebeten - ohne Erfolg, wie der SPIEGEL mitteilt.

 

Roman Polanski hat sich erstmalig in der Öffentlichkeit gezeigt und ein Konzert seiner Ehefrau besucht. Gleichzeitig dankte er im Schweizer Fernsehen denen, die ihn während des Hausarrests unterstützt haben. Der SPIEGEL berichtet.

 

Eine Zombie-Welle beim Filmfestival Locarno entdeckt der STANDARD.

 

Der französische Schauspieler Bernard Giraudeau seinen Kampf gegen den Krebs verloren. Die WELT meldet seinen Tod, ebenso wie die FR, der TZ und der STANDARD.

 

WEB-Funde: Auf CINEFILS gibt es Neues: Shirin Neshat spricht über Kunst und Macht. Außerdem hat sich Felix Zwinzscher (CINEFILS) in einem Essay mit der Künstlerin und dem Spannungsfeld zwischen Kunst, Politik und Privatheit beschäftigt. Für Ciprian David (NEGATIV) ist KNIGHT & DAY (film-zeit Trailer: KNIGHT & DAY) der beste Film des Sommers in seiner Kategorie. Auf FILMRING gibt es eine Kritik zu DAS KONZERT (2010) (film-zeit Trailer: DAS KONZERT (2010)). Make Love and War empfiehlt Jochen Werner (F.LM). BUTTKICKINGBABES war beim Fantasy Filmfest. Das FILMTAGEBUCH verweist auf interessante Animationsfilme.

Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2010

DER STRURM - Bester Film

STURM "hat seine kleineren Unebenheiten, er braucht mehr erklärende, bisweilen didaktische Dialoge, als man von Schmid gewohnt ist, aber er stolpert nie in die Falle von Gratismoral und empörtem Gutmenschentum. Hans-Christian Schmid ist eben auch ein Skeptiker, dem es mehr um Klarheit als um die eine moralische Wahrheit geht."
Peter Körte, FAZ, 09.02.2009

Aktueller Stand der Datenbank:
18142 Filme,
70519 Personen,
5384 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,23055